LP Güstrow 17.08.

Staatsprämienanwärterin Baileys gewann die Prüfung in Güstrow

(Güstrow). Die Cavallo-Arena des Reitsportfachgeschäftes von Andreas Manski in Güstrow war am 17. August Ausrichter einer bestens organisierten und zügig verlaufenden Feldprüfung für Reitpferde und Reitponys. Drei Vertreter der Fraktion bis 148cm, alles Deutsche Reitponys und 12 Reitpferde nahmen daran teil. Unter den Reitpferden (sechs 3-jährig, fünf 4-jährig und eine 5-jährig) befanden sich zehn Mecklenburger, eine Oldenburger und eine Stute des Deutschen Reitpferds. Zudem waren sechs Stuten dabei, die bei den Zuchtbuchaufnahmen aufgrund ihrer guten Bewertung die Prämienanwartschaft erhielten.

Eine solche Stute gewann die Prüfung. Die dreijährige Mecklenburger Prämienanwärterin BAILEYS hat den Rheinländer Bernay zum Vater und wurde von Olaf Hagemann in Welzin aus einer Monazit / Rubinstern / Distello-Mutter gezogen. Ausstellerin war Alien Hagemann aus Welzin. Mit drei tollen Grundgangarten ausgestattet (vor allem im Trabe mit 8,5 schon bei der Stutbuchaufnahme auffallend), die von den Sachverständigen mit 8,17 bewertet wurden, hatte auch Testreiter Andreas Brandt ein gutes Gefühl und vergab eine 8,5. Am Sprung wusste die Fuchsstute mit Wertnote 7,5 ebenfalls durchaus zu gefallen. Im Mittel dieser Einzelbewertungen ergab das eine Prüfungsnote von 8,13. Damit gewann Baileys die Prüfung und hat den Staatsprämientitel schon sicher.

Auf Platz 2 folgt mit einer Prüfungsnote von 8,08 die vierjährige Mecklenburger Stute FRANCES vom viel zu früh von der Züchterbühne abgetretenen Redefin Hengst Fehrbellin. Fritz & Uwe Beltz haben die Stute in Mistorf mit ihrer Staatsprämienstute Jade (v. Jazz Time / Weltfriede / Amboseli) gezogen. Die mit Wertnote 9,0 in der Rittigkeit bewertete Stute befindet sich im Besitz von Stefanie Kuhlke (Satow). Für die Grundgangarten gab es Wertnote 7,25 für das Springen 7,75.

Mit Prüfungsnote 7,98 (das glatte gut ganz knapp verfehlt) folgt SOLTANIA S auf dem 3. Platz. Wie die Siegerin Baileys in Schwaan von Franziska Gabel bestens vorbereitet, glänzte die Stute sowohl am Sprung mit 8,75 als auch mit ihren Reiteigenschaften (8,5). Besitzerin Anja Zimmer (Dummerstorf) hat die dreijährige Mecklenburger Tochter des Sadomant selbst mit ihrer Stute Sometimes (v. Solar/T. / Sylvin / Diethelm) gezogen. In der Bewegung (6,83) hätte man sich etwas mehr gewünscht.

Unter den drei dreijährigen Deutschen Reitponys wurde NIGHT POWER LADY Prüfungssiegerin mit Wertnote 8,10. Die Prämienanwärterin hat den niederländischen Hengst Turfhorst Night zum Vater und wurde von Joachim Andreas in Cörmigk (Sachsen-Anhalt) mit einer King Bjuti / Brillant / Navajo-Stute gezogen. Siegfried Illner (Zingst) stellte die Rappstute aus, deren Schokoladenseiten das Springen (8,5) und die Reiteigenschaft (8,5) sind. Die Grundgangarten erreichten im Mittel 7,17. (fw)

 

Bildtexte

 

 

Baileys

Prüfungssiegerin beim Veranlagungstest am 17. August in der Cavallo-Arena zu Güstrow wurde mit Wertnote 8,13 die dreijährige Mecklenburger Bernay-Tochter Baileys, Prämienanwärterin aus der Zucht von Olaf Hagemann (Welzin). © Jutta Wego

 

 

 

Night Power Lady

Die dreijährige Deutsche Reitponystute Night Power Lady (vom Niederländer Turfhorst Night), ebenfalls Prämienanwärterin und von Siegfried Illner ausgestellt, schloss den Veranlagungstest mit Prüfungsnote 8,10 ab. © Jutta Wego