LP Fahren – Kacy Wirbelwind vom Weinberg gewinnt die Fahrprüfung in Friedland

(Friedland) Jan Schumacher und Felix Dallmann haben in Verbindung mit dem Verband der Pferdezüchter MV am 4. September eine Feldprüfung für Ponys in der Zuchtrichtung Fahren organisiert. Vier Welsh Mountain Ponystuten (Sek. A), davon drei vierjährig und eine bereits neunjährig, zwei vierjährige Shetlandponys (darunter ein Hengst) und ein fünfjähriger Lewitzer Hengst nahmen daran teil.

Alle Ponys waren bestens vorbereitet und Eingefahren, was sich besonders positiv auf das Ergebnis auswirkte. Die Shetlandpony Stute Kacy Wirbelwind vom Weinberg siegte mit Prüfungsnote 8,85. Die Tochter des Fiskus von den Frechdachsen aus einer Karon x Windus-Mutter, in Cremello-Jacke, wurde im thüringischen Mühlhausen bei Monika Beubler gezogen und von Andrea Schramm aus Sukow ausgestellt. Mit durchweg guten Grundgangarten ausgestattet (Schritt 8,0, Trab 8,5), ragt die Fahranlage besonders heraus, für die der Fremdfahrer eine 10 vergab und die Anlage somit für „ausgezeichnet“ hält. In der Fahraufgabe und für das Fahren im Gelände gab es jeweils eine 8,5. Damit ergab sich eine gewichtete Endnote von 8,85.

Die ebenfalls vierjährige Welsh A Pony-Fuchsstute Betty, Staatsprämienanwärterin und Tochter des Best August, wurde im westfälischen Stadtlohn bei Matthias Ritter gezogen und von Elisabeth Aßmann aus Botelsdorf ausgestellt. Sie stand der Siegerin nicht viel nach, erhielt lediglich im Tab und vom Fremdfahrer eine halbe Note weniger und beendete die Prüfung als Zweitbeste mit einer gewichteten Endnote von 8,60. Wie stark die Ergebnisse in Friedland waren, unterstreicht auch die mit Prüfungsnote 8,55 drittplatzierte Welsh A Stute Cleo. Die Staatsprämienanwärterin vom britischen Hengst Shamrocklake the cool Cardinal erhielt im Schritt zwar eine halbe Note weniger als die beiden Erstplatzierten, war dafür mit 9,0 aber das beste Pony im Trab. Auch dieses Palomino-Pony wurde von Andrea Schramm aus Sukow ausgestellt und von Jan Schumacher aus Bargischow, dem Mitinitiator der Prüfung, aus seiner Staatsprämienstute Shamrock Chilli gezogen.

Die beiden Hengste wurden gesondert rangiert. Sieger mit einer gewichteten Endnote von 8,28 wurde der vierjährige Shetlandpony Hengst Meerhusens Valentino, ein Sohn des Vympel von der Ostsee. Er gehört zu den drei Ponys die Andrea Schramm als Besitzerin in Friedland zur Bewertung vorstellte. Klaus Hagena aus Aurich hat den Cremello-Schecken aus seiner Staatsprämienstute Hanja (v. Balduin x Whymper I) gezogen. Der Hengst erhielt für die Umgänglichkeit 8,5, für den Schritt und Trab jeweils 8,0 und der Fremdfahrer gab eine 9,0.
Der Pferdezuchtverband bedankt sich bei Jan Schumacher, Felix Dallmann und ihren Helfern für die Initiative zu dieser Prüfung, die sehr gut verlaufen ist. (fw)