26.-29.08.2021 Haflinger Europachampionat in Stadl Paura (AUT)

Stadl Paura/AUT (fn-press). Vom 26. bis 29. August 2021 heißt es wieder „Bühne frei für Europas Haflingersportler“. Beim alle drei Jahre stattfindenden Europachampionat im Pferdezentrum Stadl Paura in Österreich treten Haflinger in verschiedenen Disziplinen gegeneinander an. Dabei wurden auf Grund von Corona bedingten Trainingsdefiziten einige Anforderungen, speziell in der Disziplin Vielseitigkeit, geringfügig vereinfacht. Auf dem Programm stehen Prüfungen in den Disziplinen Dressur, Springen, Vielseitigkeit, Fahren, Western und Freispringen. Zusätzlich wird nach Altersklassen unterschieden, so dass es jeweils einen Jungpferde-Champion (vier- und fünfjährige Pferde) und einen Champion der sechsjährigen und älteren Pferde gibt. In der Dressur wird darüber hinaus ein Champion in der „Schweren Klasse“ ermittelt. In dieser Prüfung müssen die Teilnehmer eine Kür präsentieren. Zudem werden Zuchthengste, die in den verschiedenen Klassen besonders gute Leistungen erzielen, jeweils mit einem Sonderpreis prämiert.

Startberechtigt sind zwölfjährige und ältere Teilnehmer auf Pferden, die in einem tierzuchtrechtlich anerkannten Zuchtbuch für die Rasse der Haflinger eingetragen und/oder im Besitz eines offiziell anerkannten Abstammungsnachweises sind. Der maximale ox-Blutanteil darf bei den Pferden maximal 1,56 Prozent betragen.

Die Ausschreibung finden Sie hier. Ein Leitfaden zur Teilnahme hier.

Nominierung und Nennungsabwicklung der deutschen Teilnehmer erfolgt über den Bereich Zucht der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) in Warendorf. Hierzu wurde die E-Mail-Adresse: EUCH@fn-dokr.de sowie eine entsprechende Rubrik auf der Internetseite www.pferd-aktuell.de/pferdezucht/fn-bundesschauen eingerichtet. Mit der Bewerbung sind eine Kopie des Abstammungsnachweises des Pferdes sowie die entsprechenden Erfolge des Pferdes aus den vergangenen drei Jahren (2019 bis 2021) einzureichen. Die Nominierung erfolgt durch Vertreter der FN-Mitgliedzuchtverbände und der FN auf Basis bisheriger sportlicher Leistungen. Die Nennung beim Veranstalter obliegt der FN. Es gelten die Bestimmungen der aktuellen Ausschreibung für die Veranstaltung. Bewerbungsschluss für die deutschen Teilnehmer ist der 1. Juni.

Ein Formular für die Bestätigung der Leistung hier.

Aufgrund der durch Corona eingeschränkten Startmöglichkeiten bietet sich Bewerbern zusätzlich die Möglichkeit an, ihren aktuellen Leistungsstand über eine Richterbewertung auf der Internetplattform FN LevelUp (www.fn-levelup.de, nur Dressur und Springen) oder im Rahmen einer Veranstaltung bei einem der FN-Mitgliedszuchtverbände nachzuweisen.

Weitere Informationen unter www.pferd-aktuell.de/pferdezucht/fn-bundesschauen und www.haflinger-world.com/euch