Vorbereitungsseminar für die Deutschen Meisterschaften

Am 15.04.18 trafen sich die älteren Jungzüchter zusammen mit einigen Fahrern auf der Reitanlage Spierling in Leist um dort ihre Anatomiekenntnisse aufzufrischen.
Wir haben uns sehr gefreut, dass Anne Köhler sich an diesem Tag für uns Zeit genommen hat um uns die Bewegungsmechanik des Pferdes, unter verschiedenen Aspekten, näher zu bringen. Um dies anschaulicher zu machen durften alle erst ein Mal die Pferde bemalen. So hatten wir am späten Vormittag verschiedenen Pferde mit einem Skelett versehen und schauten uns die Bewegungen dann an der Longe an. Frau Köhler demonstrierte verschiedene Bewegungen und erklärte wie sich einzelne Knochen und Gelenke dadurch veränderten. Gerade für unsere Teilnehmer am jährlichen Bundesjungzüchterwettbewerb war dies eine gute Vorbereitung.
Nach einer kurzen Mittagspause ging es anschließend nach draußen auf den Platz um dort zusammen mit Hr. Spierling und Hr. Horn die Jungzüchter und Fahrer auf dem Dreieck zu Schulen. Auch hier bekamen wir vier verschiedene Pferde gestellt, sodass man den Unterschied im Körperbau und in der Bewegungsmechanik leichter erkennen und sich dann optimal auf das Pferd einstellen konnte. Unsere Jungzüchter bekamen lehrreiche Tipps, welche auch gleich ausprobiert wurden. Sodass wir nun bestens auf den bevorstehenden Ländervergleichswettkampf in Neustadt Dosse sowie dem Bundesjungzüchterwettbewerb in Graditz vorbereitet sind.

Dieser Tag wurde von den Jungzüchtern gut angenommen. Es gab viele Rückmeldung warum wir so etwas nicht öfter machen können, allein schon um das Auge mehr zu schulen.
Vielleicht können wir diese Art von Seminar zeitnah wiederholen, sodass auch schon die kleineren Jungzüchter die Anatomie und Bewegungsmechanik verstehen lernen.

Text: Sandra Gellendien
Fotos: Anja Kühl