Jungzüchter bei der Grünen Woche in Berlin – MV bei der Jungzüchterrallye 2018

Am 20.01.2018 trafen sich die Nachwuchszüchter auf Mecklenburg-Vorpommern in Berlin anlässlich der Grünen Woche zur jährlichen Jungzüchterrallye.
In diesem Jahr konnten wir 2 Teams mit jeweils 5 Jungzüchtern stellen. Für Mannschaft I gingen Stella Lindemann und Lisa Marie Sprenger an den Start. Beide wurde durch die Peitschenführer Lena Harloff und Sina Retter unterstützt. Als Ersatzteilnehmer startete Mira Kühl und unterstützte das Team ebenfalls in der Theorie und bei den Spielen. Für Mannschaft II starteten Lena Vighol zusammen mit Tara Sophie Schumann und Robert Henning zusammen mit Melissa Rutz. Fjolle Klara Mögenburg half hier ebenfalls in der Theorie und bei den Mounted Games.

Unterstützt wurden unsere Teams durch die Eltern, welche fleißig die Fahnen schwenkten, durch die Teameigene Fotographin Anja Kühl und durch Sandra Gellendien als Teamleiterin.

Nachdem dann alle in der früh in Halle 25 angekommen sind wurden schnell noch Haare frisiert und anschließend ging es zur Begrüßung auf die große Tribüne. Dort bekam jedes Team dann auch seinen Theoriefragebogen welcher in der Gruppe zusammen gelöst werden musste.

Nach der recht schwierigen Theorie hatten dann Jungzüchter und Betreuer Zeit auch ein paar andere Hallen zu besuchen bevor es dann an das Vormustern ging. Unsere erste Starterin Stella Lindemann hatte etwas Pech beim Vormustern. Ihr machte ihr kräftiges, leicht stures Pony und ihre Aufregung einen Strich durch die Rechnung. Robert Henning und Lena Vighol konnten durch eine solide Runde im Dreieck ebenfalls überzeugen. Besonders stolz sind wir aber auf den Start von Lisa Marie Sprenger zusammen mit Sina Retter. Lisa war an diesem Tag die beste Vorführerin und bekam eine Wertnote von 8,63.

Nach einer kurzen Mittagspause, in der unseren Jungzüchtern von unserem Zuchtleiter Uwe Witt ein Eis spendiert wurde, starteten dann die langersehnten Mounted Games.

Leider hatten wir in beiden Runden etwas Pech, so wurden während unser erstes Team an den Start ging auf ein Mal Regeln verändert und wir kassierten mächtig Strafzeitpunkte. Bei unserem zweiten Team wollte leider das Pony nicht so wie wir und Robert hatte ordentlich zu tun den Wallach festzuhalten und Melissa sicher in das Ziel zubringen.

Trotz des mächtigen Zeitverlustes bei den Spielen und den demnach nicht so guten Platzierungen (Platz 10 und 9), hat es allen Jungzüchtern und Eltern sehr viel Spaß gemacht und wir kommen gerne nächstes Jahr wieder.

Text: Jungzüchter MV / Fotos: Anja Kühl