7. Ponyforum Fohlenauktion mit Rekordergebnis – 20.08.2017 Adelheidsdorf

Schon im Vorfeld sorgte die ausgewogen hochklassige Fohlenkollektion mit 84 zugelassenen Fohlen aus der gesamten Bundesrepublik für sehr großes Interesse. Von den 80 Fohlen vor Ort wurden 62 direkt verkauft, die Verkaufsquote lag damit bei fast 80% und der Durchschnittspreis bei 3702,00€. Der Gesamtumsatz konnte im Vergleich zum Vorjahr nochmals um 21% gesteigert werden und betrug 229.600,00€. Nahezu alle der erfolgreichsten Hengsthalter und Ponyausbilder waren direkt vor Ort und sicherten sich ihre Nachwuchsstars. Am Sonntagmorgen strömten noch nie zuvor da gewesene Besuchermengen in die Hengstprüfungsanstalt nach Adelheidsdorf, Sitzplätze am Präsentationsring waren schnell vergriffen. Eine gespannte Atmosphäre lag in der Luft und als die ersten Fohlen durch den Ring trabten, schlug die Spannung in Begeisterung um! Bei optimalen Wetterverhältnissen gelang die Präsentation im einzigartigen Ambiente der Hengstprüfungsanstalt zu einer Schau der Extraklasse! Volker Hofmeister, Zuchtleiter des hannoverschen Ponyverbands, kommentierte die Fohlen gekonnt und erfrischend und die Jungzüchter des hannoverschen Verbandes, amtierende Deutsche Meister und frisch ausgezeichnet mit der WM-Bronze- und Goldmedaille, setzten die Fohlen perfekt in Szene. Um 15.00 Uhr begann der fünf Stunden andauernde Auktionsmarathon, Auktionator Volker Raulf – von der ersten Auktion an Chef in der Halle – verstand es wie immer meisterlich, die Fohlen in perfektem Zeitrahmen zu verauktionieren. Kompliment aber nicht nur an ihn, der vom ersten bis zum letzten Fohlen hellwach war und Durchhaltevermögen bewies, auch zahlreiche Kunden vor Ort und am Telefon blieben bis zum letzten Fohlen wacker dabei! Die gesamte Veranstaltung wurde von einer nahezu euphorischen Stimmung vor Ort getragen und jeder Besucher in der Auktionshalle ließ sich anstecken. Das who-is-who der Top Ausbilder und Hengststationen war vor Ort und sicherte sich seine Nachwuchsstars: Hansi Kramer, Gerhard Assmann, AT Schurf, Heiner Rohmann, Danica Duen, Jüppi Wilbers, Hansi Tackmann und Wenke Kraus, Reiner Kasch, Philip Bertels usw. ließen sich von den Fohlen begeistern!   Zum Spitzenfohlen avancierte der maskuline Dunkelfuchshengst „Zöthens Colani“ von Cosmopolitan – Nitendo aus der Zucht von Frank Licht mit 8.000,00€. Seine überragende Qualität zeigte der Bewegungskünstler schon am vergangenen Wochenende, als er das Fohlenchampionat in Steyerberg gewann. Er wird nun Boxennachbar seines Vaters Cosmopolitan, denn Cerstin Reinhartz ersteigerte ihn und wird ihn ihrer langjährigen Kooperationspartnerin Danica Duen zur Aufzucht und Ausbildung anvertrauen. Der bayerische Hengsthalter Gerhard Assmann vom Equestrian Center Opfenbach sicherte sich den palominofarbenen „Mr. Bean“ v. FS Mr. Right – FS Don´t Worry aus der Zucht von Jürgen Leuteritz. Das typvolle Hengstfohlen konnte schon auf dem Deutschen Fohlenchampionat in Lienen unter die Top 5 tanzen und wechselte nun für 7500,00€ nach Süddeutschland.   Ebenfalls 7500,00€ brachte der Dornik B- Miraculix-Sohn „Dos Mas“ aus der rheinischen Zucht von Claudia Fleurkens aus Geldern. Schon sein Vollbruder gehörte im vergangenen Jahr zu den Auktionshighlights! Dos Mas wird nun in professionelle Hengstaufzucht und Ausbildung im Rheinland gehen.     Farbe ins Spiel brachte der Rappschecke „Dark and White“ v. D-Day AT – Alswin aus der Zucht von Hans-Heinrich Kruse aus Kölzin. Der sportliche Reservesieger des DSP-Fohlenchampionats in Neustadt-Dosse wird zukünftig im Heimatstall seines Vaters im rheinischen Bedburg bei AT Schurf aufwachsen, er wurde für 7200,00€ zugeschlagen.