• Turnierorganisator Eckhard Kaeding wird 60

    Am 31. Mai vollendet der Torgelower Turnierveranstalter Eckhard Kaeding sein 60. Lebensjahr. Von 1990 bis März dieses Jahres führte er den Pferdezuchtverein Uecker-Randow als Vorsitzender, bis er den Vorsitz nun an Martin Jürgens aus Polzow abgab. Die Reitanlage in Torgelow, die er von Jahr zu Jahr weiterentwickelt hat, ist sein Werk und die jährlichen Reitturniere, die Eckhard zusammen mit seiner Ehefrau Hannelore bis zur schweren Klasse organisiert, sind bis zur Insel Poel beliebt.

    Als Züchter hatte der Jubilar schon früh die Zeichen der Zeit erkannt und gehörte zu denen die sich vehement für die Öffnung des Mecklenburger Stutbuchs einsetzten, als andere noch in alten Denkmustern verharrten. In einer Delegiertenversammlung des Verbandes der Pferdezüchter MV brachte er seine Gedanken dazu in einer spontanen Rede zum Ausdruck. Nach 1990 hat er sich intensiv mit der Pferdezucht befasst und – parallel dazu – auch seine Tochter Peggy, die die Absicht hatte, ihre berufliche Laufbahn mit Pferden zu gestalten, reiterlich gefördert. Aus diesem Grunde baute er auf seiner Hofanlage eine Reithalle. Leider wurden diese Pläne durch den plötzlichen Unfalltod von Peggy hinfällig.

    Eckhard Kaeding gab in den Folgejahren zwar immer wieder Pferde in den Sport. Seine vornehmliche Zielrichtung lag aber mehr im züchterischen Bereich, wo er schöne Erfolge feiern konnte. So z.B. mit dem gekörten Hengst Quickball of fire oder mit der Stute Question of honour, beide von Quattro B. Außerdem konnte er 2003 mit deutlichem Vorsprung das Siegerhengstfohlen von MV stellen, das er aus der Stute Desiree wiederum mit Quattro B gezogen hat. Die Verbindung zu der bekannten Oldenburger Hengststation Böckmann, wo auch der Hengst Quattro B stationiert war, hat „Ecki“, wie ihn seine Freunde nennen, in der Anpaarung mit bodenständigen Mecklenburger Stutenlinien, in denen die Hengste Falke, Drako und Grollus xx vorkommen, Erfolg gebracht.

    Beste Unterstützung findet der Jubilar bei all seinen Aktivitäten, die sich als passionierter Jäger mit eigenem Revier und als Jagdleiter auch auf die Hege der Wildtieren erstreckt, immer in seiner Ehefrau Hannelore. Sie ist auch die „gute Seele“ bei den Reitturnieren am letzten Juniwochenende, seit zehn Jahren bis zur Klasse S ausgeschrieben und zur Freude von Bürgermeister Ralf Gottschalk fester Bestandteil im sportlich- kulturellen Jahreskalender der Stadt. Offizieller Veranstalter ist der „Torgelower Reiterverein Pegasus“, der den Namen des seiner Zeit besten Pferdes der verunglückten Tochter Peggy führt und dessen Vorsitzender er ist. Das familiäre Klima des Turniers, das von der Frohnatur Eckhard Kaeding lebt, ist sprichwörtlich.

    Vor 1990 war Eckhard Kaeding für die Materialbeschaffung der Staatlichen Forstverwaltung zuständig und ehrenamtlich Mitglied einer Musiker-Instrumentalgruppe. In der Zeit der politischen Wende hat er sich in Jatznik mit einem Sägewerk eine eigene Existenz aufgebaut, das er vor einigen Jahren durch die Übernahme weiterer Gebäude erweitern konnte. Dabei partizipierte er zu Beginn auch am Aufschwung, den die Stadt Torgelow durch die Gießerei erfuhr, für den sie den Titel „Eisengießer Stadt Torgelow“ trägt. Wir gratulieren zum Geburtstag. (Franz Wego)

     

    Bildtext

    Eckhard Kaeding, Torgelower Frohnatur, Vereinsvorsitzender und Turnierveranstalter, wird 60. Foto: Jutta Wego