Ländervergleichswettkampf Neustadt Dosse

Am 06.05.2017 machten sich die Jungzüchter aus Mecklenburg Vorpommern auf nach Neustadt Dosse um dort an dem jährlichen Ländervergleichswettkampf teil zu nehmen. Insgesamt nahmen acht Jungzüchter teil und vertraten somit unseren Pferdezuchtverband. Nach einer knappen Begrüßung und dem Vorstellen der Richter begann unser Wettbewerb mit dem Beurteilen des Freispringens. Hier zeigten sich alle Jungzüchter sehr routiniert und konnten schnell das beste Pferd erspähen. Anschließend ging es an die anspruchsvolle Theorie. Hier hatten sogar die älteren und erfahrenen Jungzüchter zu kämpfen. Nachdem dann jeder ein Pferd zugelost bekam, machten sich alle in Gruppen auf zu den Pferden um diese für den Wettkampf ordentlich vorzubereiten. Auch dies spielte in die Bewertung mit ein. Nach einer kleinen Mittagspause mussten unsere Jungzüchter dann die Pferde in ihrem Exterieur beurteilen und anschließend auf der Dreiecksbahn den Richtern vorstellen. Bei manchen war es der erste große Wettbewerb und trotzdem ließ sich keiner aus der Ruhe bringen, auch wenn das Pferd sich mal nicht so benahm wie es sollte. Als es dann zur Siegerehrung kam waren nicht nur die Jungzüchter aufgeregt. Die Eltern und Helfer saßen wie auf Kohlen und konnten es gar nicht abwarten. Insgesamt bekamen alle Jungzüchter aus MV eine Gesamtwertnote über 7,1. Das ist schon mal ein guter Anfang. Besonders gefreut haben wir uns über den zweiten Platz in der AK I (14-18 Jahre). Diesen belegte mit sehr guten Noten im Beurteilen und einer besonders guten Runde im Vormustern, Josephin Herrmann mit einer Gesamtwertnote von 8,09. Auch Tabea Beggerow konnte sich freuen. Sie erreichte mit sehr geringen Unterschieden den vierten Platz. Beide konnten bereits im letzten Jahr bei den Deutschen Meisterschaften ihr Können unter Beweis stellen und werden auch dieses Jahr in Wickrath dabei sein. Nun müssen wir nur noch an der Theorie ein bisschen arbeiten.    Text und Fotos: Sandra Gellendien